ImKonzept Hausverwaltung
T.: 0641 480 817 32

Wie finde ich den richtigen Hausverwalter?

Wer sich für einen Hausverwalter entscheidet oder auf der Suche nach einer neuen Hausverwaltung ist sollte bei der Auswahl systematisch vorgehen. Welche Aufgaben der Hausverwalter übernimmt und worauf beim Verwaltervertrag zu achten ist, erfahren Sie hier.

Manche Wohnungseigentümergemeinschaften (WEG) sind der Überzeugung: Den ganzen Verwaltungskram erledigt man am besten selbst. Allerdings gilt bei WEG eine gesetzliche Verwalterpflicht (§ 20 Wohnungseigentumsgesetz). Die Verwaltung einer WEG kann zwar theoretisch auch einer der Eigentümer übernehmen; da das WEG-Recht allerdings komplex ist und bei der Selbstverwaltung auch Interessenskonflikte entstehen können, empfiehlt sich die Berufung eines professionellen Hausverwalters. Auch für Miethausbesitzer kann es sinnvoll sein, für Verwaltungsaufgaben einen Profi zu beauftragen. Denn ein professioneller Hausverwalter kennt sich aus und kümmert sich um alle Belange der Eigentümer.

Der Hausverwalter ist der Kümmerer und Organisator einer Immobilie.
Dabei ist er sowohl für die kaufmännische als auch die technische Verwaltung zuständig. Aufgaben eines Hausmeisters übernimmt er klassischerweise nicht, wohl aber die Überwachung der Arbeiten eines solchen.

Welche Ausbildung hat der Hausverwalter?
„Derzeit gibt es kein gesetzlich verankertes Berufsbild für Immobilienverwalter. Es gibt weder einheitliche Kriterien der Ausbildung noch notwendige Qualifikationen und Kenntnisse als Mindestvoraussetzung. Im Prinzip kann jeder ein Gewerbe als Hausverwalter anmelden. Deshalb sollten Suchende herausfinden, ob der Verwalter ausreichend qualifiziert ist.

Ist er Verbandsmitglied?
Wer als Verwalter in einem der Berufsverbände aufgenommen werden will, muss ein Mindestmaß an fachlicher Qualifikation mitbringen. Eine Verbandszugehörigkeit kann also ein Kriterium dafür sein, dass es sich um einen seriösen Anbieter handelt.

Arbeitet die Hausverwaltung in der Nähe zum Objekt?
Vorteilhaft ist es, wenn die Hausverwaltung ihren Sitz in räumlicher Nähe zum Objekt hat. Der Verwalter mag noch so gut sein: Bei einer weiten Entfernung zum Objekt dürfte es schwierig für ihn sein, regelmäßig vor Ort zu agieren.

Wie transparent ist das Vertragsangebot der Hausverwaltung?
Das Angebot eines Verwalters sollte alle Leistungen und Kosten klar und transparent aufführen. Insbesondere sollte ersichtlich sein, welche Leistungen mit einer pauschalen Vergütung abgegolten sind und über welche Zusatzleistungen gesondert abgerechnet wird.

Wie ist der Hausverwalter finanziell abgesichert?
Ein Hausverwalter nimmt die Vermögensinteressen seiner Kunden wahr und kann dabei Fehler begehen. Deshalb sollte er über eine Berufshaftpflichtversicherung in seinem Fall über eine Vermögensschadenhaftpflichtversicherung verfügen.

Hausverwaltung ist Vertrauenssache.
Grundlage einer möglichst reibungslosen Hausverwaltung ist, dass sich alle Parteien vertrauen. Deshalb ist es ratsam, bei der Auswahl des Verwalters stets mehrere Angebote einzuholen. Denn dann steht einer langen und harmonischen Geschäftsbeziehung nichts mehr im Wege.

Lassen Sie sich von uns ein unverbindliches Angebot erstellen, welches genau auf Ihr Objekt zugeschnitten ist. Sie zahlen nur die Leistungen, die Sie benötigen, können aber jederzeit auf die gesamten Erfahrungen der ImKonzept Hausverwaltung zurückgreifen.
Egal wie Ihr Bedarf aussieht, wir freuen uns auf Ihre Anfrage.
Telefon: 0641 480 817 32

 
E-Mail
Anruf